Hyaluronsäureinjektionen

Hyaluronsäure gehört zu den normalen Bausteinen in unserem Gewebe. Der Gehalt im Gewebe wird im Laufe des Lebens geringer durch normale Alterung. Zusätzliche Schäden z. B. durch UV-Strahlen, durch Rauchen, ungesunde Ernährung und aber auch durch genetische Faktoren führen durch den Hyaluronsäureverlust und andere Schäden im Feinbau unserer Haut zu mitunter nicht unerheblichen Faltenbildungen und Hauterschlaffungen. Oft sind die Schäden bei Therapiebeginn schon so ausgeprägt, dass nur noch operative Eingriffe helfen können. Rechtzeitig begonnen, lassen sich aber kleinere Falten und/oder Volumenverluste sehr elegant durch eine Unterspritzung korrigieren. Die Behandlung erfolgt ambulant.

Neuartige Produkte erlauben je nach Indikation eine Wirkungsdauer auch von mehr als 6 Monaten. Es ist deshalb notwendig, das Konzept genau zu besprechen mit Vor- und Nachteilen.

« zurück